Andreas J.W. Goldschmidt
Univ.-Prof. Dr. 

Hier finden Sie einen Rückblick auf einige Radio-/TV-Interviews etc. mit Herrn Prof. Dr. Andreas J.W. Goldschmidt et al. 

Interview „Fit zur Arbeit bis 67?“
Interview mit Univ.-Prof. Dr. Andreas J.W. Goldschmidt vom 28. November 2018 bei “SWR am Abend“ (Moderator: Michael Jung / Moderatorin: Annelie Malun) zum Thema „Sind wir bis zum gesetzlich vorgesehenen Renteneintrittsalter von 67 Jahren gesundheitlich fit genug?“ - nach der Bundestagsdiskussion zum Renteneintrittalter. Zusammenfassung: „Keine Generation vor uns wurde durchschnittlich so alt wie wir heute. Davon sind viele bis in das hohe Lebensalter gesundheitlich fit und fühlen sich teils sogar altersdiskriminiert, wenn sie mit 67 Jahren aus dem Erwerbsleben ausscheiden müssen und nicht zumindest in Teilzeit weiterarbeiten dürfen. Sie würden der Gesellschaft weiterhin gerne etwas davon zurückgeben, der sie die sozialen Rahmen- und Randbedingungen für ihre Gesundheit und ihr langes Leben zu verdanken haben. Warum sollte dies nur im Ehrenamt und ohne Entlohnung geschehen? Andererseits lässt sich ein Handwerker nach 40-45 Jahren schwerer körperlicher Arbeit für nur noch wenige Jahren kaum für einen Job in der IT-Branche umschulen lassen wollen oder können. Die Möglichkeiten für ein längeres Berufsleben sind daher sehr individuell von der eigenen Lebenslage, der gesundheitlichen Fitness, der Art des Jobs sowie flexiblen, altersgerechten Angeboten eines Unternehmens abhängig.“ 

FOTO Goldschmidt AJW Copyright ARD SWR 5Sep2018

<C> FOTO_Goldschmidt-AJW_Copyright-ARD-SWR_5Sep2018

Wird das Krankenhaus zum Notfall?
ARD/SWR Bürgertalk vom 5. September 2018, 22 Uhr, in der ARD-Mediathek: „Diesem Thema geht Moderator Florian Weber im SWR Bürgertalk "mal ehrlich ..." nach. Seine Gäste berichten in der Alten Feuerwache in Mannheim über eigene Erlebnisse und Beispiele aus der Welt des Krankenhauses. Sie diskutieren untereinander, mit dem Gesundheits-Experten Andreas Goldschmidt (Universität Trier), dem Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft Gerald Gaß sowie mit den Fach-Politikerinnen Karin Maag (gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und Kathrin Anklam-Trapp (Stv. Fraktionsvorsitzende der SPD in Rheinland-Pfalz) und tauschen Erfahrungen und Meinungen aus.“ <Quelle: Pressetext der ARD vom 5. Sept, 2018 und Pressespiegel der Universität Trier vom 10. Sept 2018 / 9:13 Uhr> Link: ARD-Mediathek (i. d. R. für 1 Jahr nach Ausstrahlung)

Interviews zum Zusammenhang von Musik und Gesundheit
- (Link/Tab zu YouTube) => Nach einer kurzen TV-Nachricht über unser Forschungsprojekt in der SWR-Landesschau für Rheinland-Pfalz gab es zwischen November 2014 bis zum gleichnamigen gemeinsamen Benefizkonzert der Bands FnR - "Folk-n-Rock Rhein-Main" mit den "FOM Allstars" am 30. Jan. 2015 vier Radiointerviews in Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz und Hessen, die als YouTube- oder als Facebook-Version nachzuhören sind. Hierin enthalten ist u. a. das SWR2-Interview, das auch als Podcast in der ARD-Mediathek erhältlich ist: "Musik statt Pille" in der Reihe "SWR2-Kulturgespräch" vom 01.12.2014 - und als Podcast in iTunes

Interview zum Investitionsstau im Krankenhaus und zur geplanten Gesundheitsreform
Siehe auch ggf. unter der zugehörigen YouTube-URL - Interview ARD/SWR2 mit Andreas J. W. Goldschmidt et al. über den Investitionsstau in Krankenhäusern von Constance Schirra (Chefredaktion): “Ausgepresst wie eine Zitrone: Erleichtert die geplante (Gesundheits-)Reform den Krankenhausalltag?“ Zitat zum gleichnamigen Podcast in SWR2 (auch via iTunes abonnierbar): „Wer je in einem größeren Krankenhaus auch nur zu Besuch war, weiß, was das Stichwort „Investitionsstau“ meint: Fußleisten weg, rostige Rohre, am Nachttisch des Patienten klemmt die Schublade. Einen neuen Nachttisch? Gibt es nicht! Die Krankenhäuser haben kein Geld. Und wenn’s dann nur am Nachttisch fehlen würde – na gut. Aber die deutsche Krankenhausgesellschaft stellt fest: die deutschen Kliniken stehen auf der Kippe.“ (mp3-Datei zum Anhören und/oder Download, Laufzeit 15:16 min., ca. 7,3 MB). Auch als SWR2-Kontext-Podcast Nr. 84 in iTunes oder direkt in der SWR-Mediathek abrufbar (ARD/SWR2-Kontext, 26.06.2014)

Interview Bibliomed-TV zur Gesamtverantwortung in der Gesundheitsversorgung
Siehe ggf. auch unter der zugehörigen YouTube-URL - Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zur Gesamtverantwortung in der Gesundheitsversorgung (Motto des Rhein-Main Zukunftskongress Krankenhaus & Partner) von Nadine Millich (Bibliomed-TV, 18.01.2013)

Interview MDR zur Apothekenfehlverteilung und Medikamenten-Mehrwertsteuer
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zur Apothekenfehlverteilung und Medikamenten-Mehrwertsteuer von Ine Dippmann (MDR-Info, 20.04.2012)

Talkrunde - Der Preis des Lebens: Medizin zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Talkrunde mit Alexander Dietz, Andreas J. W. Goldschmidt, Martin Leimbeck und Wilfried Schilli. Neue Darmstädter Gespräche. Talkrunde am Sonntag, 23. Oktober 2011, um 11:00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, unterstützt von HR-2 et al., Moderation: Alexander U. Martens (ZDF/3sat-Redakteur und Moderator u. a. der Sendereihe Wissenschaft im Kreuzverhör – Nachdenken über die Gesellschaft von morgen)

Interview SWR Apothekenfehlverteilung und Medikamenten-Mehrwertsteuer
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zur Apotheken-Dichte/-Fehlverteilung/-Marktbereinigung und die EU-weit fast einmalige volle Mehrwertsteuer auf Medikamente in Deutschland mit Rabea Amri (SWR1, 31.07.2011) in der Sendereihe ab 20:00 Uhr "Wirtschaftsstandort RP. Thema: Gesundheitspolitik mehr als Flickschusterei?"

Interview Gesundheitswirtschaft (6 mal 5 1/2 Min. in "Wirtschaft und Gesellschaft")
Siehe auch Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt in der Sendereihe "Wirtschaft und Gesellschaft" von Main FM mit Hannah Schmidt am Pfingstsonntag, 23. Mai 2010, von 6:30-9:30 Uhr (Main FM ist aus dem FAZ Businessradio entstanden, die Sendung "Wirtschaft und Gesellschaft" wird präsentiert von den Kirchen in Hessen). Teil 1 (00:00-05:27): Medizinkommunikation - Teil 2 (05:27-10:58): Kooperationen - Teil 3 (10:58-16:27): Innovationskosten - Teil 4 (16:27-21:57): Managementqualifizierung und Männergesundheit - Teil 5 (22:30-28:00): Gesundheitsökonom + Arzt - Teil 6 (28:00-33:23): personality check - Profil in 10 Fragen und Antworten zur Person ("Arbeit ist für mich ...")

Interview Männergesundheitsforschung
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt und Ulf W. Tunn zur internationalen Forschungsinitiative Männergesundheit Deutschland-Brasilien-China mit Roman Janik (hr-info, 04.05.2010)

Interview GKV-Fusionen
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zu den GKV-Fusionen (BEK+GEK) mit Alexander Schmidt (hr-info, 24.09.2009)

Interview Versorgungszukunft
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zum RMZK 2009 mit Roman Janik (hr-info, 27.02.2009)

Interview eHealth- und Gesundheitslogistik
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zum Erreichen von Stufe 1 des BMBF-Projekts mit Christiane Wirz (SWR4, 27.08.2008)

Interview ArzneiDiscounter
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt zu Arzneimittel-Discountern mit Jan Eggers (hr-info, 12.02.2008)

Interview Krankenhauszukunft
Interview mit Andreas J. W. Goldschmidt und Heinz Lohmann zum RMZK 2008 durch Frau Hummelsiep (hr-info, 07.02.2008)

Talkrunde Let's talk Business - Die Porschetherapie (Wort-Bildrechte bei Veranstalter und Teilnehmern)
Was kann das Gesundheitswesen von der Automobilindustrie lernen? Mit Andreas J. W. Goldschmidt, Herbert Rebscher (DAK), Herrn Hübers (T-Systems) et al. und Anouschka Horn, Rundschau-Moderatorin vom BR (SI-Centrum Stuttgart, 12.10.2007)

Vorlesung zur eGK (Video / Mustervorlesung, ca. 1 Std. 7 Min.) von Andreas J. W. Goldschmidt "Die Bedeutung der Gesundheitskarte und deren Rahmenarchitektur" im Hasso Plattner-Institut in Potsdam am 12.05.2005 (Real Player-Format) - Siehe ggf. auch unter der zugehörigen YouTube-URL

Hintergründe zum Start des MBA HCM in Trier (Adobe Flash Video-Format)
Bericht und Interviews mit Studierenden und Andreas J. W. Goldschmidt beim Start des 1. MBA HCM in Trier (TV TR+, 5.10.2004)

Bürgerkonferenz "Hightech-Medizin" des BMBF in Ingelheim bei Mainz am 8. Oktober 2011

Fotos: Bürger im Gespräch mit dem Experten Prof. Dr. Andreas J. W. Goldschmidt vom International Health Care Management Insitut der Universität Trier. Quelle: Sven Ehlers Fotografie, Müllerstrasse 02, D-65183 Wiesbaden, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Homepage: http://www.ehlers-fotografie.de/ehlers-fotografie-impressum.html. Siehe auch den Bericht im Uni Journal der Universität Trier, Ausgabe 37/2011 auf Seite 29.

Declaration of the author Sven Ehlers according to https://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:OTRS:

I hereby affirm that I, Sven Ehlers, am the creator and sole owner of the exclusive copyright of the pictures BMBF-Buergerdialog_Foto_AJW-Goldschmidt-UniJournal-Trier_37_2011_S29.jpg and BMBF-Buergerdialog_Fotos_AJW-Goldschmidt_8Okt2011_by_Sven-Ehlers_se9336kl.jpg. They show Andreas Goldschmidt as a delegate of the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) in a dialogue with citizens about future implications of high-tech medicine. I agree to publish that work under the free license "Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0" (unported) and GNU Free Documentation License (unversioned, with no invariant sections, front-cover texts, or back-cover texts). I acknowledge that by doing so I grant anyone the right to use the work in a commercial product or otherwise, and to modify it according to their needs, provided that they abide by the terms of the license and any other applicable laws. I am aware that this agreement is not limited to Wikipedia or related sites. I am aware that I always retain copyright of my work, and retain the right to be attributed in accordance with the license chosen. Modifications others make to the work will not be claimed to have been made by me.I am aware that the free license only concerns copyright, and I reserve the option to take action against anyone who uses this work in a libelous way, or in violation of personality rights, trademark restrictions, etc. I acknowledge that I cannot withdraw this agreement, and that the work may or may not be kept permanently on a Wikimedia project. Sender's name: Sven Ehlers, Sender's authority: http://www.ehlers-fotografie.de/ehlers-fotografie-impressum.html, Date: 19 March 2012

Fotos mit Prof. Dr. Andreas J. W. Goldschmidt, IHCI der Universität Trier, bei der öffentlichen Bürgerkonferenz Hightech-Medizin des BMBF am 8. Oktober 2011 in Ingelheim am Rhein, bei der Fragen, Erwartungen und Bedenken zu technologischen und gesellschaftlichen Aspekten der zukünftigen Medizinversorgung diskutiert wurden.

Nach oben

Fotos mit Prof. Dr. Andreas J. W. Goldschmidt, IHCI der Universität Trier, bei der öffentlichen Bürgerkonferenz Hightech-Medizin des BMBF am 8. Oktober 2011 in Ingelheim am Rhein, bei der Fragen, Erwartungen und Bedenken zu technologischen und gesellschaftlichen Aspekten der zukünftigen Medizinversorgung diskutiert wurden.

(1) in Youtube eingestellt von Bibliomed.TV Melsungen

(2) in Youtube eingestellt von WOK Berlin

Go to Top
Template by JoomlaShine